Am Unterrohr prangt in Großbuchstaben die Firmenbezeichnung „M1 Sporttechnik“. Gleichzeitig fungiert sie als Schlagschutz auf der Unterseite des Carbon-Unterrohrs.
Mehr Fotos im Album "M1 Erzberg im Test":
Das kleine und praktische Brose-Farbdisplay verfügt an der Unterseite über vier gut zu erreichende Buttons.
Die 1,5″ große Anzeige der Brose-Allround-Display-Remote bietet einen guten Kontrast. Das Oberflächenglas spiegelt jedoch bei Lichteinfall etwas auffällig.
Das exklusive STS-Rahmendesign ermöglicht die aufgeräumte Unterbringung des Fox-Stahlfederdämpfers im Oberrohr.
Serienmäßig ist eine Stahlfeder mit 550 lb verbaut, die in Kombination mit einem Biker von 85 kg super harmoniert.
Am Unterrohr prangt in Großbuchstaben die Firmenbezeichnung „M1 Sporttechnik“. Gleichzeitig fungiert sie als Schlagschutz auf der Unterseite des Carbon-Unterrohrs.
DT Swiss-Naben sind speziell für den Einsatz am E-MTB ausgelegt und besitzen einen knackigen Sound.
Von DT Swiss stammen die Naben sowie die Laufräder in der Basisversion des M1 Erzberg.
Die Kabel und Leitungen sind sauber zusammengefasst, sodass diese während der Fahrt keine Geräusche verursachen.
löschen doppelt
Der Sattel gehört aufgrund seiner stark abfallenden Seitenwangen eher zu den unbequemeren Modellen.

Am Unterrohr prangt in Großbuchstaben die Firmenbezeichnung „M1 Sporttechnik“. Gleichzeitig fungiert sie als Schlagschutz auf der Unterseite des Carbon-Unterrohrs. im Album M1 Erzberg im Test

Noch keine Kommentare.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

riCo
07.12.2022, 14:39
?
1014
0
News 2022
M1 Erzberg im Test

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden