Etwas oldschool. Der Magnet für das Geschwindigkeitssignal befindet sich an der Speiche festgeklemmt wie einst 2012.
Mehr Fotos im Album "M1 Erzberg im Test":
Kleine Flugeinlagen über natürliche Trail-Obstacles.
Im steilen Uphill liegt das M1 Erzberg recht ausgewogen, sodass eine zuverlässige Linienwahl möglich ist.
Mit Schwung über die Felsen – hier im anspruchsvollen Gelände ist das Erzberg zuhause.
Die Wurzel nehmen wir doch gerne mit!
Etwas oldschool. Der Magnet für das Geschwindigkeitssignal befindet sich an der Speiche festgeklemmt wie einst 2012.
Im Akkufach liegen alle Leitungen und Züge. Diese sind dort satt verlegt, sodass nichts klappert.
Der 750-Wh-Akku kann über die mechanische Schloss-Entriegelung nach oben aus dem Unterrohr entkommen werden.
Mit einem Schlüssel wird das Schloss für den Akku entriegelt.
Das Schloss für die Akku-Entriegelung liegt nahe am Schmutzbereich des Unterrohrs.
Die Fox 38 aus der Factory-Linie bietet 170 mm Federweg und verfügt über eine FIT4-Kartusche.

Etwas oldschool. Der Magnet für das Geschwindigkeitssignal befindet sich an der Speiche festgeklemmt wie einst 2012. im Album M1 Erzberg im Test

Der Sensor dazu liegt exponiert auf der Innenseite der Kettenstrebe.

Noch keine Kommentare.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

SEB92
25.02.2023, 18:38
21.02.2023, 14:06
260
0
News 2022
M1 Erzberg im Test
Sony ILCE-7M3
1/200 s ƒ/3.2 82 mm ISO 200

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden